Fernsehen im Internet gucken

Wer Fernsehen im Internet gucken möchte, hat viele Möglichkeiten dazu, die mit unterschiedlichen Vorteilen und Nachteilen verbunden sind.

Fernsehübertragung mit dem Internet wird auch als IPTV (Internet Protocol Television) bezeichnet. IPTV gibt es in vielen verschiedenen Ausprägungen. Dabei reichen die verwendbaren Endgeräte von Computern und Handys bis hin zu speziellen Geräten wie Fernseher mit einer Set-Top-Box, welche auch zur Entschlüsselung von Videosignalen eingesetzt wird. Angebote können auf die Nutzung mit bestimmten Arten von Endgeräten beschränkt sein.

  • PC: In der Regel ist lediglich eine Softwareinstallation notwendig (beispielsweise MediaPortal oder LinuxMCE), dabei ist auch eine Bildausgabe über ein TV-Gerät möglich.
  • UMTS-Handys und andere mobile Endgeräte mit großem Display sind IPTV-tauglich.
  • Set-Top-Box: Dazu wird die IPTV-Set-Top-Box im Allgemeinen auf der einen Seite an den Router (Internetanschluss) angeschlossen und auf der anderen Seite an die SCART-Buchse oder den HDMI-Eingang des Fernsehers. Reine IPTV-Fernsehgeräte gibt es derzeit noch nicht auf dem Markt, aber es existieren mittlerweile Flachbildschirme (LCD- bzw. LED-Fernsehgeräte) mit integriertem Internet-Anschluss (LAN/WLAN) sowie der notwendigen Software (beispielsweise von Panasonic/VieraCast, Samsung, Sony, Loewe)
  • IP-Box: proprietäre Boxen um den Fernseher mit dem Internet zu verbinden, beispielsweise AppleTV, Boxee/DLink, oder Boxen basierend auf der Software Google-TV
  • Digital Signage und andere Werbe- und Informationsanzeigesysteme. (Der Rückkanal wird selten verwendet.)
  • Kiosksysteme, bei dem Videodaten angezeigt werden.
  • Spielkonsole: Hardwareanordnung ähnlich wie bei Set-Top-Boxen. [Quelle: Wikipedia]

Fernsehen im Internet gucken kann man auch mit Angeboten der Deutschen Telekom: Entertain und EntertainTV sind Bündelangebote aus schneller DSL Flatrate, Festnetztelefonie, IPTV Digitalfernsehen mit nützlichen Sonderfunktionen (Suchfunktion, Archiv, Aufnahme etc.) und Internetradio. Mit Entertain Sat und Entertain Comfort Sat emfängt man TV über Satellit, mit MagentaZuhause Entertain und MagentaZuhause EntertainTV Plus über (V)DSL oder Glasfaser.

Fernsehen über Internetanschluss

Viele gucken Fernsehen über Internetanschluss ohne die technischen Details zu kennen, weil sie als Kunde eines Kabelanbieters Fernsehen, Telefon und Internet über ein gemeinsames Kabel erhalten.

Dabei nutzt man normalerweise einfach ein Fernsehgerät zum Fernsehen, die Bedienung ist dementsprechend einfach und die Bildqualität hervorragend.

Je nach Region gibt es verschiedene Kabelanbieter:

  • UnityMedia (für Nordrhein-Westfalen und Hessen),
  • Vodafone (ehemals KabelDeutschland genannt, für Bayern, Berlin, Bremen, Hamburg, Niedersachsen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Schleswig-Holstein und die "neuen" Bundesländer),
  • TeleColumbus (in vielen Gebieten Deutschlands),
  • PrimaCom (für kleine bis mittelgroße Städte und Berlin),
  • M7 (für verschiedene Gebiete in Deutschland) und
  • NetCologne (für den Raum Köln).

Die Nutzung eines Kabelanbieters ist eine gute Basis, um Fernsehen über Internetanschluss zu empfangen. Doch was ist, wenn man nicht Kunde eines Kabelanbieters ist oder werden möchte?

Zuhause Fernsehen gucken über Internet

Fernsehen gucken über Internet kann man zuhause relativ leicht und in guter Qualität, auch mit einem ganz normalen Internetanschluss.

Das meiste lässt sich einfach im Browser abrufen und dazu existieren je nach Situation noch diverse weitere Lösungen. Manches kann man nur oder zumindest komfortabler per App gucken.

Fast jeder hat daheim eine Internetverbindung, die schnell genug ist, um ausreichende bis sehr gute Bildqualität ohne Ruckler zu gewährleisten. Viele haben zuhause auch WLAN, so dass sie nicht an einen Schreibtisch gebunden sind, sondern in allen Räumen und auf verschiedenen Arten von Endgeräten TV gucken können. Hier bieten sich also die meisten und besten Möglichkeiten zum Fernsehen gucken über Internet.

Das Fernsehen ist dabei möglich via...

  • Fernseher
  • Webbrowser (Chrome, Firefox, Internet Explorer, Safari, Edge, Opera etc.)
  • MediaCenter Software (Kodi etc.)
  • IPTV Software
  • Apps je nach Betriebssystem:
    • Windows 10 Apps (aus dem Windows App Store)
    • Android Apps (aus dem Google Play Store)
    • iPhone und iPad Apps (aus dem Apple iTunes Store)

Mobil Fernsehen via Internet gucken

Am schwierigsten ist das Fernsehen via Internet wenn man unterwegs ist.

Die größte Hürde dabei ergibt sich durch die begrenzten Datenvolumen von Handyverträgen. Videodaten verbrauchen die vom Telefonanbieter erlaubten Datenmengen auch in teureren Tarifen in kürzester Zeit. Danach wird üblicherweise die Geschwindigkeit für den Rest des Monats so stark gedrosselt, dass mobil Fernsehen via Internet gucken nicht mehr funktioniert oder die Übertragung unerträglich stark ruckelt.

So ein Problem kann wegen der sowieso ortsabhängig teilweise nur geringen Geschwindigkeit mobiler Datenverbindungen auch schon vor Verbrauch des "Inklusiv-Datenvolumens" auftreten. Unter dem Strich lässt sich festhalten, dass man unterwegs eigentlich ein WLAN nutzen muss, alles andere funktioniert nur stark eingeschränkt.

Außer einem geeigneten Internetzugang braucht man dann natürlich noch ein geeignetes mobiles Endgerät, üblicherweise ein Handy (Smartphone), Tablet oder Notebook (Laptop). Dabei ist dann immer noch nach dem Betriebssystem zu unterscheiden, also ob es sich um ein Android Gerät (wie die meisten Smartphones), um ein Windows Gerät (wie die meisten Notebooks) oder eines von Apple (wie iPhones und iPads) handelt.

Alle diese Geräte haben zumindest gemeinsam, dass sie einen Browser zum Aufruf von Webseiten nutzen können. Diese Möglichkeit besteht also immer, zumindest wenn sich mit dem Gerät Webseiten halbwegs flüssig betrachten lassen. Je nach Gerät und Betriebssystem kommen weitere Optionen hinzu, etwa der Einsatz von Apps.

TV via Internet

Inzwischen ist TV via Internet gut verfügbar und wird zukünftig noch attraktiver werden.

Die verfügbaren Übertragungsraten werden weiter wachsen und flüssige Videoübertragung in noch höheren Auflösungen ermöglichen. Mobil TV via Internet zu gucken ist bisher zwar noch recht unüblich aber das ändert sich. Schon jetzt ist HD TV via Internet für die meisten Haushalte verfügbar und der Ausbau wird weiter vorangehen. Neue Features machen die Kombination von Internet und Fernsehen noch spannender und nützlicher.